Wachau – Relaxen und Schlucken

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Blowjob

Wachau – Relaxen und Schlucken13.6.2019 – Relaxen und SchluckenNachdem TTDOM sich entschieden hatte, uns beide auch Zeit für uns selbst zu lassen, denn schließlich hatten wir ja Urlaub, hatte ich einen Chat mit ihm. Es ging um die Planung eines heißen Events. Er teilte mir in Grundzügen mit, wie er sich das vorstellt. Schon der Gedanke an das was da noch kommen sollte machte mich geil.TTDOM hatte mir ja zu Beginn des Urlaubs befohlen das Frühstück zu richten und dann meine Freundin auf spezielle Art zu wecken. Doch um ein Frühstück machen zu können mußte ich erst mal etwas kaufen.So gemein wie TTDOM nun mal ist, befahl er mir in Tinas verschwitztem leicht durchscheinendem Shirt und einem Minirock einkaufen zu gehen. Ohne BH und Höschen. Die Fotze sollte ich mit der Liebeskugelkette stopfen und an den Nippeln und Schamlippen eine X-Kette befestigen und last not least sollte mein mittlerer Plug das hintere Loch füllen.Der spinnt ja wohl. So kann ich doch nicht früh morgends zum Bäcker und einkaufen gehen. Doch Befehl ist Befehl.Schon auf dem Weg zum Bäcker fängt meine Fotze an auszulaufen, die Liebeskugeln machen ganze Arbeit.TTDOM weiß wie man kleine Sklavinnen geil macht und richtig behandelt.Nachdem ich vom Einkaufen zurück war, zog ich mich gemäß den Befehlen von TTDOM wieder komplett nackt aus und richtete ich befehlsgemäß das Frühstück. Dann ging es daran Tina zu wecken. TTDOM hatte mir ja zu Urlaubsbeginn befohlen Tina dadurch zu wecken indem ich ihre Füße und Zehen zu küssen und zu lecken hätte. Und um meine Stellung als Sklavin noch zu betonen befahl er mir, dies heute morgen mit gefesselten Händen yenidoğan escort zu machen. Als ich mich selbst fesselte um seinen Anordnungen nachzukommen wurde ich schon wieder geil und nass.Der weiß wirklich, wie er mich zu behandeln hat.Gemeinerweise hat er Tina schon vor einer Weile mitgeteilt, dass für mich ein Orgasmusverbot gilt. Und gemein wie Tina eben ist, hält sie sich daran und erlaubt mir keinen Orgasmus. Nicht mal einen klitzekleinen.So eine Scheiße.Doch nun zurück zu meinen Pflichten. Tina sollte geweckt werden. Also ran ans Werk.Der Tag begann, hm nun mit gefesselten Händen, so kniete ich neben dem Bett von Tina – nackt selbstredend. Immer beobachtete ich, wie die Decke sich hob und senkte. Als es mir zu langweilig wurde, kroch ich ans Fußende und fing an, meine Kopf unter die Decke zu strecken und küsste / liebkoste Tina´s Füße so wie TTDOM es angeordnet hatte. Langsam gewinne ich den Eindruck, sie mag das. Küssend ging es beinaufwärts Richtung ihrer herrlichen Mitte und das feuchte Dreieck verriet mir beginnende Lust. Ich hob mich und schwups war die Decke auf dem Boden, was sie nicht wirklich erfreute, die alte Kuschelmaus. Sie knurrte und ich reagierte auch etwas unerwartet, so setzte es erst einige Backpfeifen – hm eine Mischung aus, he was soll das bis geil mach weiter. Nun ok, ab an die Arbeit und meine Zunge senkte sich in ihr Paradies, lieb-/lustkosend und so vernahm ich ihr Stöhnen und auch dann schon die ersten kleinen Labungen mit ihrem Sekt. TTDOM hatte mir ja auch am Urlaubsanfang befohlen Tina als Toilettenschlucksklavin für ihre Pisse yenikent escort zu dienen. Für den gesamten Urlaub ! Heute hörte und hörte es nicht auf, gewöhnungsbedürftig auch für so ein Schluckmäulchen wie mich, der Heurige gestern war doch wohl reichlich. Aufstehen, Duschen, Frühstückmachen und wir hatten viel Freude. Dann entschied Tina, heute ist Relaxtag, der letzte Tag im Tinyhaus in der Wachau. Morgen geht es ab zurück nach Wien. Also sonnenbaden pur, dachte ich auch nur. Irgendwas ritt meine Freundin und ich fand mich als X-am Boden verschnürt wieder. Die Arme und Beine weit aufgespreizt, nackt muss ich wohl nicht erwähnen, la ich als „Hähnchen in der Sonne“. Ja, ich bin ganz schön rot und habe einen starken Brandy. Tina versprach mir, mich heute Nacht einzureiben und mal gucken, vielleicht werde ich ja auch geleckt und dar endlich mal wieder kommen. So orgasmusfreie Tage finde ich (gelinde gesagt) Megascheiße ! 13.6.2019 – Relaxen und SchluckenAllerdings meinte Madame, die Pein ist noch nicht groß genug und ruhte sich zuweilen mit ihrem geilen Body auf meinem Gesicht aus. Sass einfach auf mir und ich durfte lecken, was das Zeug hält. Ja ich lecke sie unbeschreiblich gerne, was wir seit Jahren immer irgendwie hinbekommen, wenn wir uns mal sehen. An den unmöglichsten Orten haben wir uns schon so, auf die ganz spezielle Art, begrüßt. Ich finde es, ein schönes Ritual. Ganz im Gegensatz zu heute, den patsch, patsch, patsch klopferte die Hexe mir mehrfach auf die Schenkel und auch dazwischen. Ich versuchte durch intensiveres Lecken diese Peinigung zu reduzieren, dann yenimahalle escort setzten 1.000 Fragen ein, die meinen Kopf bei der Hitze ganz schön forderten. Die Fragen gingen auch sehr ins Eingemachte und immer wenn Tina mit einer Antwort nicht zufrieden war, setzte sie sich fester auf Mund und Nase, bis ich keine Luft mehr bekam, oder ich japste und stöhnte in ihre Grotte, weil sie mich mit irgendwas auf die … (bitte selbst ergänzen) … schlug. Zu guter Letzt durfte ich sie auch noch schmecken, denn immer wenn sie nahezu oder danach ist, pisst sie gerne und das war auch heute so. Also schluck, schluck, schluck. So blieb ich dann liegen, bis sie herrlichen Schatten über mich warf, aber nicht in Form eines Regenschirms, nein, sie stand breitbeinig über mir und – diese alte … strullert mich doch komplett an. Ich konnte nur den Kopf hin und herwerfen, war komplett geduscht und nasse Haare etc. So ließ sie mich in der Sonne trocknen, weniger entzückend, aber das Los einer devoten Fotze, wie ich finde. Deine Frage vorweggenommen, JA es machte mich nass und geil. Wobei das Thema NASS ist momentan obligatorisch, ich laufe etwas neben mir herum vor Geilheit.Wenig später gab es eine Abkühlung, wenn sie was macht, dann gründlich, so ein romantisches Zwischenmaß vermisse ich zuweilen bei ihr. Ich wurde eiskalt mit einem Schlauch abgespritzt und da gibt es in der X-Haltung zwangsläufig eine Körperstelle, die sehr exponiert war und sehr sensibel momentan auf Berührungen jeder Art reagiert. Auch auf Wasserstrahl, wer das nicht nachvollziehen kann, dem empfehle ich mal Eigenstudium mit der Duschbrause an gewissen Stellen durchzuführen.Auch wenn es Relaxing pur war, bin ich ziemlich geschlaucht und wir kochen jetzt gleich. Pasta und Wein, das bei einem herrlichen Blick, was will man den mehr. Ich genieße die Zeit und wir haben leider schon viel verbracht, mal sehen, was die Tage noch so passieren wird. Küsschen Kathrin

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Genel içinde yayınlandı

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir