Warmer Sommerregen

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Warmer SommerregenIn den letzten Jahren war meine Lust auf Bisex stark angestiegen. Ich mag schöne geile Frauen, insbesondere die Reiferen haben es mir angetan. Genauso geil bin ich mittlerweile auf schöne Schwänze wenn sie glatt rasiert mit glänzender Eichel präsentiert werden. Das geht mittlerweile soweit, dass ich richtig auf Schwänze abfahre. Sie sind auch leichter zu bekommen als eine geile Frau.Ein besonders schönes Erlebnis hatte ich vor einiger Zeit am Baggersee. Verstecke Bereiche an Baggerseen sind ideale Orte für heißen Sex.Ich hatte den Nachmittag im gemischten FKK-Bereich verbracht und hatte mich an den Männerschwänzen und Muschis der Frauen aufgegeilt. Es war problemlos möglich seinen Schwanz immer mal wieder leicht zu wichsen bis er steif war. Das Gras um einen herum war hoch genug. Die Männer liefen wie üblich auf und ab. Wenn sie in meine Nähe kamen und meinen Schwanz sahen fingen ihre Schwänze auch an zu wachsen. Ich genieße es andere exhibitionistisch andere aufzugeilen.Da ich mich noch ein wenig entspannen wollte wurde ich nicht aktiv. Obwohl der eine oder andere sich in meine Nähe hockte und seinen Schwanz wichste. Ich genoss den Anblick und die Situation, ließ es aber dabei. Die Wiesen und die Büsche waren zu öffentlich als dass mehr möglich war.Natürlich entging es den Männern, die herumliefen nicht, dass ich geil war.Einer war dann doch sehr fordernd. Er setze sich ohne etwas zu sagen direkt neben mich und fing an seinen Schwanz zu massieren. Da das Gras ausreichen hoch war konnte keiner die Details von der Ferne erkennen. Während er mit der einen Hand seinen Schwanz wichste kam seine andere Hand rüber und umfasste meinen mittlerweile steifen Schwanz. Ich war richtig geil beim Anblick diesen kräftigen und rasierten Männerschwanzes. Nun kam auch ich rüber mit meiner Hand und umfasste den schönen Schwanz. Ich spürte die Härte und die Wärme dieses Fickkolbens.Ich schaute mich um und wartete ein wenig. Dann beugte ich mich zu Seite und stülpte meine Lippen über den Schwanz und fing an ihn zu Blasen und zu lecken. Ich kam dann kurz wieder hoch, um die Umgebung zu kontrollieren. Die Situation war sicher. Nur zwei Männer in einiger Entfernung konnten sehen was ich machte. Aber das geilte mich nur noch weiter auf.Ich umfasste den Schwanz wieder mit meinem Mund und blies und leckte mit Freude. Der Mann hatte sich bereits auf seinen Rücken gelegt und bewegte sein Becken rauf und runter und fickte mich so in meinen Mund. Lange ging das Spiel leider nicht da er nach wenigen Minuten seinen Schwanz aus meinem Mund zog und eine Fontäne weißer Sahne aus seinem Schwanz herausschoss. Sein Samen landete auf meinem Gesicht und meinem Oberkörper. Vor Geilheit wichste ich meinen Schwanz immer heftiger doch hörte auf bevor es zu spät wurde. Der Mann bedankte sich und verließ meinen Platz. Sein Samen klebte noch auf meinem Gesicht und Oberkörper. Ich ließ ihn dort, denn es war so geil.Etwa 1,5 Stunden später verzog sich die Sonne zunehmend und bursa escort dunkle Wolken kamen auf.Nach und nach verließen Badegäste den Baggersee. Und dann war es auch schon soweit. Es fing leicht an zu regnen. Ich packte meine Kleidung und Handtuch in meine Tasche, damit sie nicht nass wurden und ging nackt in Richtung der bewaldeten Büsche. Das war ein geiles Gefühl, so nackt durch den Regen zu gehen. In weiterer Entfernung nur wenige Leute, meist Männer, die sich auch aufmachten zu gehen oder Schutz suchten. Ich ging langsam und merkte, dass ich geil und von oben maß wurde. Meine Hand fuhr immer mal wieder über meinen Schwanz, in den zunehmend Blut strömte. Warm fühlte er sich im kühlen Regen an. In einem lichten Gebüsch unter einem Baum fand ich dann einen Platz an dem nur wenig Regen von oben durchdrang. Ich setzte die Tasche ab und wartete. Dabei spielte ich immer mal wieder mit meinem halbsteifen Schwanz.Plötzlich merkte ich, dass einige Meter entfernt ein Mann hinter einem Busch hervorkam. Ich erschrak, stoppte meine kleine Wichserei und drehte mich mit meinem Rücken zu dem Mann. Mit einen seitlichen Blick spionierte ich was er machte. Auch er stand dort nackt und schaute zu mir rüber und schon mit seiner Hand die Schwanzhaut seines halbsteifen Schwanzes vor und zurück. Er war so um die fünfzig, nahtlos braun und gepflegt. Sein Schwanz hatte eine kräftige Größe. Mich geilte diese Situation mächtig auf, so dass ich mich ihm zudrehte und auch wieder anfing meinen Schwanz zu streicheln und zu massieren. Ich starte dabei auf seinen schönen Schwanz, der zunehmend größer wurde. Dann stand der glänzend und prächtig ab. Mich überkam so eine geile Lust diesen Fickkolben zu blasen, dass ich alles um mich herum vergas. Ich nahm meine Tasche und ging auf ihn zu. Er lächelte mich an, ich lächelte zurück und stellte meine Tasche ab. Unsere beiden Körper waren nass und glänzend. Ich hockte mich hin und hatte seinen steifen Prachtkolben vor meinem Gesicht. Ich genoss den Anblick diesen steifen Schanzes vor meinem Gesicht und umfasste ihn mit einer Hand du fing an leicht zu wichsen. Hart und pochend lag er im meiner Hand. Ich spürte die Wärme, die von diesem Männerschwanz ausging. Vor und zurück schob ich seine Vorhaut und legte dabei seine glänzende Eichel frei. Seine Hoden waren groß und geschwollen. Ich nahm seinen Schwanz und fuhr mit seiner geilen nassen Schwanzspitze über meine Gesicht. Streichelte mein Gesicht regelrecht mit diesem Schwanz. Das ist was ich sehr gerne mag und mich richtig heiß macht. Ich führte ihn unterhalb meiner Nase entlang und nahm den leichten Schwanzgeruch wahr. Er war lecker und sauber. Ich umfasste mit meinen Händen seine Eier. Schöner glatt rasierter Schwanz.Dann konnte ich es nicht mehr aushalten und nahm seinen Schwanz in meinen Mund. Er füllte meinen Mund gut aus. Mit der Zunge im Mund umkreiste ich ihn wieder und wieder und spürte wie er richtig hart wurde. Mit beiden Händen umfasste ich seine glatt rasierten Pobacken. bursa escort bayan Sie fühlten sich warm und geil an. Dann fing er an mich in den Mund zu ficken. Ich genoss das so sehr, dass ich mich zurückhalten musste nicht selber abzuspritzen. In einem Augenwinkel entdeckte ich einen anderen Mann, der uns zuschaute. Auch er war nackt und wichste seinen Schwanz. Diese Situation gab mir einen weiteren starken Hormonschub. Fasst von Sinnen spürte ich wie genussvoll von dem harten warmen Schwanz Mund gefickt wurde. Mein geiler Hengst hatte es wohl auch nicht eilig. Vor und zurück schob sich der schöne Fickkolben in meinen Mund, so dass ich seinen Schaft und die Eichel gut lecken konnte.Der andere Mann kam auf uns zu und stellte sich dicht neben uns. Dann beugte er seinen Unterleib vor und fuhr mit seinem Schwanz über meine Backen. Mir fuhr es durch meinen Körper. Er musste und schon länger beobachtet haben. Eine geile Situation, einen Schwanz im Mund und ein zweiter in meinem Gesicht. Ich war schon von Sinnen aber es wurde noch heißer. Nach einiger Zeit stoppte ich mit meinem ersten Schwanz und nahm den anderen Schwanz in den Mund. Er war nicht ganz so groß aber genau so lecker. Ich blies ihn genüsslich währen mein erster Hengst mit seinem Schwanz mein Gesicht pinselte. Nach einiger Zeit widmete ich mich wieder dem ersten Schwanz. Dabei beobachtete ich den zweiten Mann wie er kräftig seinen Schwanz wichste. Ein geiler Anblick und eine geile Situation.Dann hörte ich auf einem ein Geräusch neben mir und entdeckten einen weiteren Mann, der nah bei uns stand und beobachtete. Auch er hatte bereits seine Hose ausgezogen und wichste seinen Schwanz.Ich genoss diese Präsentationen. Es regnete weiter und tropfte von den nassen Blättern auf unsere nackten Körper die geil glänzten. Ich winkte den dritten Mann herbei. Auch er positionierte sich so, dass er seinen harten Schwanz wichsend vor meinem Gesicht hatte. Drei steife Schwänze zum Blasen vor meinem Gesicht. Ich kam mir vor wie im Schwanzhimmel.Abwechselnd blies und leckte ich mit Genuss die Männerschwänze. Alle waren hart, glatt und warm. Sie lagen auch schön in meinen wichsenden Händen.Plötzlich spürte ich wie einer der Männer kam. Ich drehte mich zu ihm hin um den Erguss besser zu sehen. Bevor er woanders hin spritzte dirigierte ich ihn in meine Richtung. Er spritze seinen warmen Samen in mein Gesicht und auf meinen Oberkörper. Ich konnte jeden seiner warmen Tropfen auf meiner nassen kühlen Haut spüren. Ich musste mich zurückhalten und nicht selber zu kommen. Der Saft lief wie ein warmer Schauer über mich.Zwei leckere Stangen hatte ich noch, die ich abwechselnd genussvoll in meinen Mund nahm und leckte. Einer der Männer fickte mich regelrecht in den Mund. Es war so ein heißes Gefühl.Und dann ging es los. Fast gleichzeitig spritzen sie mir ihre warme Ficksahne in den Mund, in mein Gesicht und auf meinen Körper. Vorsichtig verrieb ich das Gemisch aus Samen und Wasser leicht auf meinem nassen Körper. escort bursa Das war ein geiles Gefühl.Die Männer bedankten sich und gingen. Ich war noch glühend heiß. Nackt und bespritzt wie ich war ging ich wieder zur Liegewiese. Es war kein Mensch mehr zu sehen. Mein Schwanz stand noch schön hart. Nackt und wichsend ging ich über die Liegewiese in der Hoffnung noch jemand geiles zu finden. Als ich am Ende der Liegewiese angekommen war beschloss ich nackt zum Auto zu gehen. Der Weg führte durch den lichten Wald. Es regnete nur noch leicht. Ich spürte auf meinem Köper die Samenspritzer, die die Haut leicht zusammenzog. Mir war klar, wenn mir jetzt einer entgegenkommt, dann weiß er sofort was ich gemacht hatte. Aber ich war mir sicher, hier kommen jetzt nur Männer, die Sex haben wollen. Genau wie ich, denn ich war noch richtig geil. Ich ließ mir daher Zeit. Als ich am Parkplatz angekommen war stand außer meinen Wagen noch ein zweites Auto dort. Im Auto saß ein Mann hinter beschlagenen Scheiben. Ich ahnte was hier los war. Ob er mich schon gesehen hatte?Langsam ging ich auf das fremde Auto zu. Schon von einiger Entfernung konnte ich sehen, dass er sein T-Shirt hochgeschoben hatte. Damit war für mich alles klar. Ich näherte mich dem Wagen und konnte dann sehen, dass der Mann unten herum nackt war und seinen Schwanz wichste. Er hatte mich mittlerweile auch entdeckt. Er stoppte kurz und wichste dann weiter, als er sah, dass ich auch meinen harten Schwanz wichste. Ich ging um das Auto herum zu der Fahrerseite. Er öffnete seine Tür und ich konnte einen schönen leckeren Schanz sehen. Er schaute mich so vollgespritzt an und wusste sofort Bescheid. Er wichste immer schneller.Ich stelle mich direkt in seine geöffnete Fahrertür und präsentierte ihm meinen harten Schwanz. Er streichelte und wichste ihn und nahm ihn dann in den Mund. Ein Glückstag ist das heute dachte ich mir. Ein wolliger Schauer lief durch meinen Körper. Ich explodierte fast. Spritz einfach ab sagte er. Das tat ich dann auch und spritze ihm in das Gesicht.Komm, sagte er dann, Du braucht auch noch eine Ladung Wichssahne. Ich ging in die Hocke und ein weiterer heißer Ficksaft spritze mir in das Gesicht und auf meinen Körper.Due sieht richtig geil aus so vollgesamt sage er. Ich genoss das. Gab seinem Schwanz einen Kuss und ging zu meinem Auto.Meine Geilheit hatte immer noch nicht nachgelassen. Es wurde schummrig.Ich legte ein Handtuch auf den Sitz und über meinen Schwanz und fuhr nackt los. Zum Glück habe ich einen Parkplatz in einer Tiefgarage. Im dem Haus, in dem ich wohne sind nur 1-2 Zimmerwohnungen, die von Paaren oder Einzelpersonen bewohnt werden. Es gibt keine Kinder. Ich band das Handtuch um die Hüfte und ging schnell zum Fahrstuhl. Mein Herz pochte. Aber ich konnte unerkannt in meine Wohnung gelangen. Dort legte ich mich auf das Bett und wichste intensiv weiter. Ich spritze auch noch einmal schön ab.Heute ist Sonnabend, daher beschloss ich an diesem Wochenende nicht noch einmal zu duschen, sondern nackt und vollgespritzt herumzulaufen und zu schlafen. In der Nacht bin ich immer wieder mit einem steifen Schwanz aufgewacht. So heiß hatte mich das alles gemacht. Ich beschloss so etwas häufiger zu machen.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Genel içinde yayınlandı

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir